Bioprodukte Ungarn
 

Bioprodukte Ungarn  - Logo von Pro-Natur-Marketing KFT

 

-ein Land mit allen Sinnen geniessen
   
 
  H  Home
 

 
 

Paprika

 

Kalocsa 

Paprika Anbaugebiet

 
liegt in Mittelungarn an der Donau, im Komitat Bàcs – Kiskun.
Eine Stadt mit ca. 18.000 Einwohnern, die ebenso alt ist, wie der ungarische Staat. 120 Km südlich von Budapest, 80 Km vom ehemaligen Jugoslawien und 100 Km von Kroatien.
Kalocsa wurde wegen drei Dingen in den vergangenen 1000 Jahren berühmt. Erstens als erzbischöflicher Sitz, zweitens wegen des seit dem 18. Jh. hier angebauten Paprikas und drittens im 20. Jh. wegen der weltberühmt gewordenen Volkskunst.
Hier wurde das zweite Erzbistum Ungarns im Jahre 1002 vom Heiligen Stephan gegründet. Der erste Erzbischof der Stadt war Astrik, der vom Papst, Sylvester dem Zweiten die ungarische Krone holte
in der Nähe des Dreifaltigkeitplatzes befindet sich das Paprika Museum, das in einem alten Domherrenhaus, im so genannten Sankt- Stephan-Haus (Szent István út 6.) seinen Platz bekam. Eine im Dachraum eingerichtete Ausstellung zeigt die Geschichte der Produktion des ungarischen Gewürzpaprikas und präsentiert auch die während des Arbeitsvorganges gebrauchten Geräte. Das Erlebnis des Besuchers wird noch gesteigert durch den Anblick der auf die Balken gehängten, mehr als tausend Paprikaschnüre und dem Duft derselben.
Aus der Bauernkunst, der im Jahre 1898 von Kalocsa unabhängig gewordenen kleinen Dörfer entwickelten sich am Ende des 19.Jahrhundertes, die uns heute bekannten Pflanzenmotive der Kalocsaer Volkskunst heraus. Ihre charakteristischen Farben sind schon das Ergebnis der Entwicklung ins den Anfang des 20. Jahrhunderts. Ihre Motive sind auf den Holzschnitzereinen, Töpfen, Wandmalereien und Textilien zu finden. Die Wandmalerei und die Stickerei machten Kalocsa und ihre Gegend, das Sárköz weltbekannt.
Das Kalocsaer Sárköz ist seit Anfang des 18. Jahrhunderts eine der bedeutenden Paprika Anbaugebiete.
Anfangs nur für den eigenen Gebrauch, später für das ganze Land und seit Anfang des 20. Jh.s auch für den Export.
Auf der 1917 gegründeten Versuchsstation für Paprika Zucht und Anbau beschäftigt man sich mit der Entwicklung der Anbautechniken und der Züchtung neuer Sorten.
Hier wurde am Anfang der 20er Jahre der edelsüße Paprika gezüchtet und hergestellt,
der die Welt von aus Kalocsa eroberte.
Bioprodukte Ungarn Logo von Pro Nature Marketing KFT
 
 

Hungaricum

Wasserbüffel Attila / Zuchtbulle

 
Anbaugebiete
Kalocsa
Szeged
Biene beim Nektar sammeln / für den Honig
Presse
gestreiftes Mangalitca Ferkel